Rufen Sie uns an!
+49 (0) 9856 9790-0
Schreiben Sie uns eine E-Mail!
info@ebershop.de
Persönlicher Service
Einfacher Bestellprozess
Schnelle Lieferung

Washi Tapes

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
article 1507-1 0
Artikel Nr.: 1507-1

Verfügbar Lieferzeit: 2-3 Tage

article 1506 0
Artikel Nr.: 1506

Verfügbar Lieferzeit: 2-3 Tage

article 1505-1 0
Artikel Nr.: 1505-1

Verfügbar Lieferzeit: 2-3 Tage

article 1509P 0
Artikel Nr.: 1509P

Verfügbar Lieferzeit: 2-3 Tage

article 1508R 0
Artikel Nr.: 1508R

Verfügbar Lieferzeit: 2-3 Tage

article 1508 0
Artikel Nr.: 1508

Verfügbar Lieferzeit: 2-3 Tage

Goldband und Co. für scharfe Farbkanten

Washi-Tapes sind seit einigen Jahren von den Baustellen nicht mehr wegzudenken. Wo früher das klassische Kreppklebeband herhalten musste, wird heute das dünne, farbige Papierklebeband mit einem Träger aus Reispapier eingesetzt. Geschätzt wird an Washi Bändern wie dem Goldband, dass sie vileseitig eingesetz werden können. So ist je nach Qualität des Klebebandes auf Grund seiner UV-Beständigkeit und Nässebeständigkeit das Abkleben innen als auch außen möglich.
 

Arten von Washi Tapes

Die Reispapierklebebänder gibt es in verschiedneen Ausführungen. Zum Klassiker und Allrounder für Standardaklebearbeiten hat sich das Goldband entwickelt. Je nach Qualitätsstufe weist es eine UV-Beständigkeit von mehreren Wochen bis Monaten auf. Goldband lässt sich mit allen gängigen Farben und Lacken überstreichen und hinterlässt beim Abziehen bei der richtigen Anwendung keine Kleberückstände. Für den Einsatz auf feuchten oder rauen Untergründen ist Goldband allerdings weniger geeignet. Hier empfielt sich ein faserverstärktes Washi Band wie das Orangene oder das Rote. Für besonders sensile Untergründe wie Tapete ist das Goldband ebenfalls nicht geeignet. Für diese Fälle gibt es ein Spezialband für den Inneneinsatz mit geringerer Klebkraft in Grün.
Goldband und Co. für scharfe Farbkanten Washi-Tapes sind seit einigen Jahren von den Baustellen nicht mehr wegzudenken. Wo früher das klassische Kreppklebeband herhalten musste, wird heute das... mehr erfahren »
Fenster schließen

Goldband und Co. für scharfe Farbkanten

Washi-Tapes sind seit einigen Jahren von den Baustellen nicht mehr wegzudenken. Wo früher das klassische Kreppklebeband herhalten musste, wird heute das dünne, farbige Papierklebeband mit einem Träger aus Reispapier eingesetzt. Geschätzt wird an Washi Bändern wie dem Goldband, dass sie vileseitig eingesetz werden können. So ist je nach Qualität des Klebebandes auf Grund seiner UV-Beständigkeit und Nässebeständigkeit das Abkleben innen als auch außen möglich.
 

Arten von Washi Tapes

Die Reispapierklebebänder gibt es in verschiedneen Ausführungen. Zum Klassiker und Allrounder für Standardaklebearbeiten hat sich das Goldband entwickelt. Je nach Qualitätsstufe weist es eine UV-Beständigkeit von mehreren Wochen bis Monaten auf. Goldband lässt sich mit allen gängigen Farben und Lacken überstreichen und hinterlässt beim Abziehen bei der richtigen Anwendung keine Kleberückstände. Für den Einsatz auf feuchten oder rauen Untergründen ist Goldband allerdings weniger geeignet. Hier empfielt sich ein faserverstärktes Washi Band wie das Orangene oder das Rote. Für besonders sensile Untergründe wie Tapete ist das Goldband ebenfalls nicht geeignet. Für diese Fälle gibt es ein Spezialband für den Inneneinsatz mit geringerer Klebkraft in Grün.
Zuletzt angesehen